in memoriam


                                                                           

                                                                                                                         

                                                    

                  Anja                        Carmen                                    Anke                          Inga

                                                                                

                                                            Feany                                         Fee

                                                       

                    Iris 1991 - 2005       1991  Mady, 1993 - 2005    Odina, 1992 - 2005     Xessy 1999 -2009

                                                             

                                                           Chico 2003 - 2014                   Francy 2000 - 2015

                                                      

                                                            Denise 2002 - 2016

 

 

                                               Die Regenbogenbrücke   

Man erzählt sich, eine Brücke verbindet Himmel und Erde, die man  Die Regenbogenbrücke nennt.

Wenn ein Tier stirbt, das uns über viele Jahre lieb geworden ist und uns treu begleitet hat, begibt es sich zu dieser Regenbogenbrücke in eine Welt, in der es keine Krankheit und keinen Hunger gibt.

Es trifft mit vielen anderen Tieren zusammen, kann nach Herzenslust im Sonnenschein mit ihnen spielen und toben. Es gibt keine Feindschaft, alle vertragen sich untereinander. Alte Tiere sind wieder jung, Kranke wieder gesund und stark, so wie wir sie in dankbarer Erinnerung behalten haben.

Die Tiere sind glücklich und haben alles, was sie brauchen, außer einem kleinen Bisschen:

sie vermissen jemanden Bestimmtes, DICH, den sie auf Erden so geliebt haben.

So toben und spielen sie den ganzen Tag, bis plötzlich eines von ihnen das Spiel unterbricht und innehält. Mit aufgestellten Ohren und leuchtenden Augen schaut es in die Ferne.

Dann fliegt es förmlich über die Wiese, denn es hat dich gesehen. Noch bist du nur ein kleiner Punkt am Horizont. Aber schneller und schneller läuft das Tier und überglücklich fallt ihr euch in die Arme.

Dein Gesicht wird über und über mit Küssen bedeckt und du schaust wieder in die treuen Augen deines Tieres, das so lange aus deinem Leben verschwunden war - aber nie aus deinem Herzen.

Dann überschreitet ihr gemeinsam die Regenbogenbrücke um nie wieder getrennt zu sein.

Wünschen wir uns das nicht alle?